15:27 Uhr | 24.06.2021 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Pressearchiv
09.02.2008 - HarzKurier v. 7. Februar 2008 Übersicht | Drucken

Geheimnisverrat

Sinnlos Gelder ausgegeben

HarzKurier v. 7. Februar 2008 - Die von Landrat Reuter angebrachten Anschuldigungen gegenüber den Kreistagsabgeordneten und seiner ganzen Mannschaft in der Kreisverwaltung war ein Riesenirrtum. Man wollte nicht wahrhaben, dass es außer dem Landrat auch noch andere Leute gibt, die sich Gedanken darüber machen, wo und wie das hart erarbeitete Geld der Bürger verschleudert wird.
Da gehört nur ein klarer Kopf und ein gewisser Sachverstand dazu, um sich ein Bild von den katastrophalen Geldverschwendungen in Deiderode zu machen. Es sind 31 Mitarbeiter seit über 2 Jahren dort beschäftigt, obwohl diese erst dann zu einem geringen Teil benötigt werden, wenn die Anlage im vollen Betrieb laufen würde. Hier werden sinnlos Gelder ausgegeben, die bei fachgerechter Planung eingespart worden wären, indem man die Hälfte der Mitarbeiter freigestellt hätte.
Jeder Selbstständige wäre längst in die Insolvenz gegangen und hätte den Rest seines Lebens mit dem Abstottern seiner Schulden seine Probleme gehabt. Nicht so die Verwaltungen, die ja Narrenfreiheit genießen. Ja, wir haben in Osterode eine Verwaltung mit einer nicht kompetenten Mehrheit.
Ich wünsche Herrn Miche vollen Erfolg bei seinem Vorhaben, den Landrat und seinen Berater vorzuführen und zu verklagen. Meine Hilfe hierbei ist ihm selbstverständlich.
Horst Stützer, Bad Sachs

Herbert Miche, 09.02.2008, 18:32 Uhr
News-Ticker
Presseschau
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.03 sec. | 26253 Visits