23:32 Uhr | 07.12.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

News
31.07.2016, 18:27 Uhr | Herbert Miche, 31.07.2016 Übersicht | Drucken
Sicherheit
Polizeistation Walkenried pensionsbedingt unterbesetzt

Auch die Bürger von Walkenried, Wieda und Zorge haben das Bedürfnis nach einem Sicherheitsgefühl!

 

Das Thema Sicherheit hat einen sehr hohen Stellenwert. Die Geschehnisse der letzten Wochen und Monaten in Deutschland bzw. in Europa verbreiten Angst und Schrecken und tragen in der Bevölkerung zur Verunsicherung erheblich bei. Wir Kommunalpolitiker können hier keine Abhilfe schaffen. Das Thema Sicherheit muss dennoch in der Kommunalpolitik ganz „groß“ geschrieben werden und muss auch hier einen großen Stellenwert haben.

Rund 167.000 Mal wurde im vergangenen Jahr in Deutschland eingebrochen. Das ist im Vergleich zu 2014 ein Anstieg von 10 (zehn) Prozent. Politik und Polizei bekommen das Problem der Einbruchskriminalität nicht in den Griff. Das belegt die bundesweite Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2015.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte bereits bei der Präsentation der Statistik 2014 erklärt, er betrachte es „mit großer Sorge“ dass der Wohnungseinbruchsdiebstahl zugenommen habe. Seine Länderkollegen hatten mehrfach angekündigt, mehr gegen Einbrüche zu tun, um das Sicherheitsgefühl der Bürger zu stärken. Auch in Niedersachsen ist die Zahl der Wohnungseinbrüche mit plus 13,1 % überdurchschnittlich hoch gestiegen.

Für die Sicherheit der zukünftigen Einheitsgemeinde Walkenried ist neben dem Polizeikommissariat Bad Lauterberg die Polizeistation Walkenried zuständig. Aktuell ist die Polizeistation Walkenried, bedingt durch eine Pensionierung, nur mit einem Beamten besetzt, ursprünglich war die Station mit 2 Beamten besetzt.  Der verbleibende Beamte ist somit für rund 4600 Einwohner (Walkenried, Wieda, Zorge) zuständig. Diesen Umstand muss man sicherlich nicht weiter kommentieren.

Die Bürgerliste Walkenried und Südharz (BLW) fordert deshalb, dass die zweite Stelle der Polizeistation Walkenried schnellstmöglich wiederbesetzt wird. Darüberhinaus sollte über eine weitere personelle Aufstockung nachgedacht werden. Auch die Bürger von Walkenried, Wieda und Zorge haben das Bedürfnis nach einem Sicherheitsgefühl.



aktualisiert von Herbert Miche, 31.07.2016, 18:34 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


kommentar Kommentar schreiben
Umfrage
Straßenausbaubeiträge
Ich bin für die Abschaffung dieser ungerechten Gebühr,
Die Einwohner/Bürger sollen weiterhin ihren Beitrag leisten.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.02 sec. | 42797 Visits