20:44 Uhr | 19.09.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Gästebuch
Willkommen!

Bitte achten Sie darauf (*) gekennzeichnete Felder auszufüllen. Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Folgendes zu beachten: Kritik sollte immer konstruktiv sein. Wir dulden keine Diskriminierungen, Verunglimpfungen und Gewaltverherrlichungen im Gästebuch. Einträge, die fremde Homepages und E-Mail-Adressen beinhalten, werden nicht freigegeben.

Für Ihren Eintrag im Gästebuch gilt unsere allgemeine Datenschutzerklärung.

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Neuen Eintrag hinzufügen:
Name (*)
E-Mail
Ort
Nachricht (*)                    
Einwilligungserklärung

Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an die Herbert Miche, Kirschwiesenstraße 14 in 37445 Walkenried, gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen, verarbeitet und veröffentlicht werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
SPAM-Schutz (*) Bitte tragen Sie in das Eingabefeld den Code ein, der auf der Grafik erscheint:
   

Susanne
Sehr geehrter Herr Miche,

grade habe ich wieder mal lesen müssen, das unser Demokratisches Deutschland sich sehr negativ verändert. Es tut mir leid das Sie abgewählt wurden, aber seit kurzem muss man in Deutschland wieder sehr vorsichtig mit diversen Meinungsäusserungen sein, die nicht ins Konzept unserer `Regierung `passen. Alle Äusserungen werden sofort mundtot gemacht. Irgendwie erinnert mich das an eine Zeit, die wie ich dachte, vorbei ist und nie wieder kommen würde. Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Kraft.

28.11.2015, 20:40 Uhr

friedhelm altvater
bravo herr miche, es gibt sie also noch, deutsche die noch einen arsch in der hose haben. alle ihre forderungen müssen umgesetzt werden. vergessen sie die cdu und die merkel, ihre politik ist geprägt von fehlentscheidungen. bitte lassen sie sich nicht verbiegen, alle anderen lade ich nach bremen ein, hier könnt ihr sehen was rot-grün zur destabilisierung der inneren sicherheit alles einfällt. nordafrikanische jugendliche unbegleitete flüchtlinge ziehen raubend durch unsere stadt.
viele grüße aus bremen f.altvater, m-i könnecke, s. altvater, w-d könnecke, g.groth u.v.m

28.11.2015, 14:46 Uhr

Horst
Sehr geehrter Herr Miche,
es tut mir leid, dass das sie abgewählt wurden und dass man ihnen keine faire chance zur stellungnahme gegeben hat.
mir scheint, als könne man in der flüchtlingsdebatte als deutscher politiker keine zur von der spitze vorgegebenen marschroute kritische meinung äußern, ohne abgesägt oder in die rechte ecke gestellt zu werden. eine berechtigte kritische, weniger populistische sicht auf die dinge wird (zumindest in deutschland) nicht zugelassen, obwohl sie die meinung vieler bürger vertritt. wird sie trotzdem geäußert, relativieren bzw. rudern die entsprechenden politiker zurück, da der druck auf sie zu groß wird.
soweit sind wir mit der meinungsfreiheit in deutschland gekommen.
ich habe den eindruck, dass ebenfalls die medien & berichterstattung bezgl. des flüchtlingsthemas in deutschland einer zensur unterliegen, um die öffentliche meinung zu formen.
ich hoffe, die großen parteien greifen die sorgen der bürger auf (weshalb sie schlussendlich gewählt wurden) anstatt diese bürge als pegida&co. abzustempeln, damit es bei den nächsten wahlen keinen Ruck nach rechts gibt (siehe Polen).

28.11.2015, 13:14 Uhr

Gerhard Müller aus 37085 Göttingen
Sehr geehrter Herr Miche,
dem Göttinger Tageblatt habe ich entnommen,daß
Ihre-Parteifreunde-Sie absägen wollen.Die über
wiegende Mehrheit der denkenden Bevölkerung ist
Ihrer Meinung.
Bitte rufen Sie zu Ihrer Info folgende Seite
im Internet auf: MMnews 22.11.15
Hochverrat der Bundeskanzlerin.

Bin in Tetteborn aufgewachsen und kenne Walken
ried sehr gut
Wenn ich helfen kann bitte email.

Mit Hochachtung Gerhard Müller

22.11.2015, 14:13 Uhr

Susanne und Finn aus Dänemark
Lieber Herbert

Wir wünschen für dich eine gute Wahl, und wir drücken die Daumen.

09.09.2006, 23:36 Uhr
Kommentar:
Herzlichen Dank und viele Grüße nach Dänemark


kurt günter aus wkd
hallo herr miche,polizeibeamter im gehobenen dienst ihr streben zum hauptamtlichen bürgermeister,ist es nur eine beförderung von a 11 nach a 15? aber zur sache, nach 1945 und nach der wende bezogen auf die umstände,gibt es folgendes nicht mehr.südharzbahnhof,bundesbahn,güterabfertigung,straßenrollerverkehr

nach fa.börgardts,gleisanschluß und gipswek rode schrankenposten,luisenheim berlin,lebesmittel erhard.polizeidiensstelle

zolldienststelle,amtsgericht,postamt,forstamt,

lebensmittel kleemann,schlosserei u geschäft

liesegang,möbel müller,konsum,lebensmittel rosenblath,lederwaren zeiger,obstgeschäft pieschel,schreibwaren helbing,klosterbrennerei

seifenfab.genzel,dachdeckerg.warlich.holzbau

bette,hausbau traut,kreismauermeister krieghoff,schürzenfabrik birwisch milchgeschäft wernecke lebensmittel buzas.

dies war gewerbe,kaufkraft und arbeitsplätze.

kurbetrieb mau,wenig arbeitsplätze somit einwohnerschwund weg ist noch tischlerei burgtorf,stellmacher hoffmann.kohlen vasel

walkenried kann man nur noch verwalten wer immer es auch ist---walkenried---- wohnort--

gut. alles andere mau mau in den anderen orten der samtgemeinde ist es nicht besser.

na dann kg




06.09.2006, 17:41 Uhr
Kommentar:
Sehr geehrter Herr Günter,
Sie haben die Problematik eindrucksvoll geschildert. Aber deshalb dürfen wir jetzt nicht resegnieren. Wir müssen gemeinsam den Blick nach vorn richten, den Negativtrend stoppen und die Zukunft sichern. Das ist natürlich keine leichte Aufgabe, aber mit einer Portion Optimismus sollten wir unsere wunderschöne Region wieder auf Kurs bringen können.
Ihr
Herbert Miche


M. Gulkowski aus Barbis
Schon lustig, wenn ein CDU Kandidat mit dem Wahlspruch "Zukunft Gestalten-Bewährtes Erhalten" in den Wahlkampf geht, da dieser Spruch zu Zeit in den anderen Kommunen in Niedersachsen nur auf SPD Plakaten zu sehen ist!!
04.09.2006, 12:06 Uhr
Kommentar:
Entweder wurde meine Wahlaussage kopiert oder man hatte nur die gleiche Idee - aber lustig finde ich das auch, aber nicht weiter tragisch.
Wahlaussage befindet sich übrigens auch auf anderen CDU-Plakaten, z.B. in Bad Harzburg.
Ihr Herbert Miche


Alexander B. aus Zorge
Sehr geehrter Herr Miche,



haben Sie bei Ihrer Überlegung über die "demographische Entwicklung" der Region auch mitbedacht, dass es prinzipiell bei rd. 5000 Einwohnern der Samtgemeinde überhaupt nicht nötig ist, 3 Kur- und Gemeindehäuser mit zusammen weit über 1000 Sitzplätzen zu halten?

Bei Kosten i.H.v. über 30000 € jährlich pro Haus wäre es nicht zu verantworten, Räume für Feiern und Vergnügungen in diesem Rahmen zur Verfügung zu stellen, während nachweislich das Gastgewerbe der Samtgemeinde Walkanried über jahrzehntelangen Gästerückgang klagt. Dass im LK OHA 3 Grundschulen geschlossen wurden, davon 2 in der SG Walkenried ist bedauerlich aber wäre nur dann zu vermeiden gewesen, wenn die Kosten bei der allg. Verwaltung hätten eingespart werden können.

Da der Staat sparen muss, stellt sich hier natürlich auch die Frage, ob es zu verantworten sein könnte, einen sehr aufwändig ausgebildeten Polizeioffizier vor dem kalkulierten Ende seiner Dienstzeit von seiner Tätigkeit abberufen zu lassen. Oder würden Sie im Falle einer Wahl Ihre Dienstzeit nacharbeiten?

01.09.2006, 10:42 Uhr

Detlef "Desi" Sickert aus Schortens
Hallo Herbert,

wir waren sehr angetan von Deiner Homepage und drücken Dir für die Wahl die Daumen!



Mit freundlichen Grüssen



Detlef und Bianca

30.08.2006, 21:26 Uhr

Zuppke,Ferdinand aus Oldenburg in Oldenburg
auch wenn ich herbert miche nicht wählen kann, (weil ich nicht zu seinem wahlbezirk gehöre) und wenn es auch nicht meine partei ist, die er vertritt, weiss ich aber, dass er ein ehrlicher aufrichtiger, zuverlässiger, engagierter und geradliniger mensch ist, dem man vertrauen kann, der meint was er sagt und umsetzt, was er verspricht. ich wünsche ihm viel erfolg. ferdinand zuppke
29.08.2006, 16:03 Uhr

Einträge: 11
Seite: 1 - 2
Umfrage
Straßenausbaubeiträge
Ich bin für die Abschaffung dieser ungerechten Gebühr,
Die Einwohner/Bürger sollen weiterhin ihren Beitrag leisten.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.01 sec. | 15097 Visits